Louis XIV

Louis XIV

2004
Acryl auf Leinwand
100 x 80 cm
Privatbesitz

Im Laufe der Kunstgeschichte gab es viele denkwürdige Porträts, darunter Leonardos legendäre Mona Lisa oder Van Goghs legendäre Selbstporträts. Das Genre der Porträtmalerei ist seit Jahrhunderten ein Grundpfeiler der Malerei und mit einer der Lieblingsthemen von Mathias Waske. In seinem preisgekrönten Porträt des Louis XIV erinnert er an den Malstil von Giuseppe Arcimboldo, der im 16. Jahrhundert durch seine Kompositköpfe berühmt geworden war. Der Kopf des Monarchen ist gemmenartig eingebettet in einen Steinrahmen. Das Gewand flattert barockhaft aus dem Rahmen, der auf einem Namenssockel zufällig abgelegt scheint. Das Profil zeigt Louis XIV mit der zum Symbol von Macht und Status avancierten Allongeperücke. Sie scheint mit dem Gesicht, bestehend aus einem Arrangement aus sich verschlungenen, nackten Körpern, zu verschmelzen. Die edlen, brauen Farben überzeugen mit ihrem hohen Qualitätsstandard und ihrer Farbvielfalt.
Ende 2016 hat dieses Werk anlässlich der GemlucArt in Monte-Carlo den Spezialpreis dr Jury gewonnen.

January 3 @ 13:05
13:05 — 14:30 (1h 25′)

Did you like this? Share it!